Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Ja, ich bin einverstanden
Qdent
Qdent 1 (2017), Nr. 2     1. Dez. 2017
Qdent 1 (2017), Nr. 2  (01.12.2017)

FACTS ZUM SAMMELN, Seite 25


Fortbildungsnachweis und Weiterbildungsordnung für Zahnmediziner
Dobbertin, Maximilian
Nach der Approbation zum Zahnmediziner forder t der Gesetzgeber eine stetige Weiterbildung. Dies dient zum einen dem Auffrischen der Kenntnisse und garantiert zum anderen die Wissenshöhe auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Es müssen mindestens 125 Punkte innerhalb eines 5-Jahres-Zeitraums erbracht werden . Die Kontrolle dessen obliegt den zuständigen Landeszahnärztekammern und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV). Die rechtliche Grundlage 1 für die Verpflichtung zur Weiterbildung ist durch das fünfte Sozialgesetzbuch § 95d SGB V gegeben.

Schlagwörter: Fortbildung, Weiterbildung, Fortbildungsnachweis, Approbation